Vielleicht ist es Liebe : RomanSophie Bassignac

Von: Bassignac, Sophie [Autor].
Mitwirkende(r): Killisch-Horn, Michael von [Übers.].
Materialtyp: materialTypeLabel  Computerdatei, 143 S. Verlag: München E-Books der Verlagsgruppe Random House GmbH 2013 , Medientyp: , EAN: 9783641098650, ISBN: 9783641098650.Themenkreis: Liebe | Belletristik & Unterhaltung > Romane & Erzählungen > Liebe & Beziehung
Sprache: ger
Zusammenfassung: Die Museumsführerin Alice hat nicht nur mit Eheproblemen, sondern auch mit dem Tod ihrer Mutter und einem geheimnisvollen Stalker zu kämpfen. Als Alice die angebliche Geliebte ihres Mannes gegen ihren Willen festhält, wird sie verhaftet. Inspektor Picasso steht vor einem Rätsel - was verbirgt Alice?Mehr lesen »Inhalt: Eine gefesselte Geliebte, eine entfesselte Ehefrau und ein verliebter Inspektor - Amour fou à la française. Wer ist Alice wirklich? Die liebevolle Ehefrau und Mutter? Die schusselige Museumsführerin im Louvre? Oder die eifersüchtige Furie, die die vermeintliche Geliebte ihres Mannes kidnappt? Inspektor Picasso, der diesen Vorfall daraufhin untersucht, verfällt immer mehr der mysteriösen Aura dieser Frau. Er folgt ihr sogar zur Beerdigung ihrer Mutter, wo er Alice nicht nur näher, sondern auch dem dunklen Geheimnis in ihrer Vergangenheit auf die Spur kommt, das ihrer Liebe im Weg steht.Mehr lesen »Rezension: Das 1. auf Deutsch erschienene Buch der 1960 in Dieppe geborenen Autorin ist ein echter Lichtblick in jedem noch so verstaubten Bücherregal. Das farbenfrohe Cover und die skurrilen Protagonisten verleiten zu dem Urteil: "Typisch französisch!". In Frankreich sorgte der Roman schon 2009 für Aufruhr, als er es auf die Auswahlliste für den Literaturpreis des französischen Magazins "Figaro" schaffte. Dieser kurzweilige aber charmante Schmöker und handelt von der verschrobenen Museumsführerin Alice, die nicht nur mit Eheproblemen, sondern auch mit dem Tod ihrer Mutter und einem geheimnisvollen Stalker zu kämpfen hat. Als Alice die angebliche Geliebte ihres Mannes gegen ihren Willen festhält, wird sie verhaftet. Nach ihrer Freilassung heftet sich Inspektor Picasso an ihre Fersen. Das französische Flair des Romans wird vor allem junge und junggebliebene Frauen ansprechen. Trotz einiger spannender Elemente und ungelöster Familiengeheimnisse ist er am besten im Bereich "Liebe" aufgehoben.Mehr lesen »
    Durchschnitt: 0.0 (0 Bewertungen)
Medientyp Heimatbibliothek Sammlung Signatur Status Fälligkeitsdatum Barcode Vormerkungen
Elektronisches Buch zum Download Elektronisches Buch zum Download Digitale Filiale
eMedien Titel digital verfügbar. Hier klicken zum Ausleihen. Verfügbar
Vormerkungen: 0

Es gibt keine Kommentare zu diesem Titel.

Benutzerkonto um einen Kommentar hinzuzufügen.
Bitte überprüfen Sie bei Erstanmeldung im Kundenportal Ihre persönlichen Datenschutzoptionen. Diese finden Sie in Ihrem Benutzerkonto, hier können Sie auch Ihre Änderungen vornehmen.

Powered by Koha